Weinkultur in China: Import ausländischen Weins aus Ungarn

China ist eine der am stärksten wachsenden Volkswirtschaften und damit steigt auch die Nachfrage im Inland nach exklusiven Importgütern. Nicht nur Autos und andere Luxusgüter, auch Genussmittel aus den verschiedensten Regionen der Welt gehören in China zu Statussymbolen. Im Bereich Wein etwa ist der private Konsum um 50% gestiegen. Der Weinanbau ist in China bereits seit tausenden Jahren bekannt. Für einen Europäer eher ungewohnte Weinsorten wie „Drachenperle“ oder „Liebfrauenmilch“ sind typische chinesische Erzeugnisse. Aber auch als Importeur von klassischen und exklusiven Weinsorten hat sich China in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Vor allem europäische Weine, wie die Weinsorten aus Ungarn, respektive dem Balaton (dt. Plattensee), sind in China begehrt und ein exklusiver Tropfen für die wohlhabenden Schichten. Fast 1.000000 hl wurden 2011 aus Ungarn in die ganze Welt exportiert, ein großer Teil davon kommt aus der Balaton Region. Der chinesische Anteil an diesem Export steigt Jahr für Jahr.

Der Balaton, in Westungarn gelegen, ist mit seinem milden Klima und mehr als 2000 Sonnenstunden im Jahresdurchschnitt ein geeignetes Anbaugebiet für Wein. In der Hauptsache ist die Balaton- Region für ihren Weißwein bekannt. Sehr aromatische Weißweinsorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Traminer und andere gedeihen hier. Es gibt aber auch einige sehr gute Rotweine wie Cabernet, Zweigelt oder Merlot. Die bekanntesten Weinbau-Gebiete am Balaton sind Balatonboglar, Balaton- Melleke, Somlo, Balatonfüred und Badacscony. In letzter Zeit sind hier auch immer wieder Chinesen zu Besuch, um sich den beliebten Wein und die traditionellen Anbaugebiete genauer anzuschauen. Am besten trinkt man diese Köstlichkeiten vor Ort in einem der zahlreichen Weinlokale während der traditionellen Weinfeste, die auch bei chinesischen Touristen sehr beliebt sind.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.