Der China-Knigge

Was Sie in China tun oder lieber lassen sollten: Die europäische und die chinesische Kultur unterscheiden sich sehr stark voneinander. Nicht selten kommt es daher bei der Kommunikation zu Missverständnissen zwischen Chinesen und Deutschen. Das liegt in erster Linie an den unterschiedlichen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise der räumlich entfernt liegenden Regionen. Bevor man eine Reise in das Reich der Mitte antritt, sollte man sich umfangreich mit den interkulturellen Unterschieden auseinandersetzen und vertraut machen. Hier können Sie die wichtigsten Verhaltensweisen im Umgang mit Chinesen nachlesen.

China Info 1: Begrüßung

Schon bei der Begrüßung mit einem Chinesen kommt es häufig zu Missverständnissen. So ist es nicht üblich sich zur Begrüßung die Hand zu geben. Zwar sind viele Chinesen, die auch europäische Geschäftspartner haben, bereits an das Begrüßungsritual aus Deutschland gewohnt, aber am besten warten Sie ab, ob Ihnen die Hand gereicht wird oder nicht. Da in China sehr viel Wert auf Höflichkeit und Respekt gelegt wird, begrüßen Sie immer zuerst die wichtigen Personen und wenden Sie sich erst daraufhin an die Personen, die sie vielleicht schon besser kennen. Bei dem Händedruck ist darauf zu achten, dass ein starker Händedruck bei Chinesen keine Stärke signalisiert, sondern als unangenehm empfunden wird. Weiterhin überreicht man Visitenkarten nur mit beiden Händen umschlossen und nimmt sie ebenso entgegen. Es ist höflich, sich die Visitenkarte zuerst einmal genauer anzusehen, bevor man sie einsteckt.Kommunikation ist alles

China Info 2: Gesichtsverlust

Für viele Asiaten und vor allem für die Chinesen ist ein höflicher und respektvoller Umgang untereinander wichtig. Man sollte dem Höhergestellten Respekt zeigen, indem man sich ihm nicht widersetzt, ihn nicht blamiert und ihm stattdessen Hilfsbereitschaft anbietet. Kritik sollte man nie direkt aussprechen, da man darauf achten muss, dass der Gegenüber nicht sein Gesicht verliert. In mehreren asiatischen Ländern verfolgt man das Ziel sein Gesicht besonders gegenüber Europäern zu wahren. Gesichtsverlust ist gleichzusetzen mit einem Verlust an Ehre und Ansehen. Wenn man eine Person in eine unglückliche oder peinliche Situation bringt oder Kritik an der Person ausübt, so fühlt sich diese Person erniedrigt. Auch starke Emotionen wie Ärger, Wut, Frustration aber auch starke positive Gefühle sollten im Umgang mit Chinesen nicht so zum Ausdruck gebracht werden wie wir es in Deutschland gewohnt sind. Um die Erniedrigung zu umgehen steht ein respektvoller Umgang mit Chinesen an erster Stelle.

China Info 3: Essen im Restaurant

Beim Restaurantbesuch ist es wichtig zu wissen, dass man sich niemals ein eigenes Gericht bestellt, sondern, dass alle Gerichte in die Mitte des Tisches gestellt werden, damit jeder von jedem Gericht kosten kann. Bei der Bestellung wird der Kellner ihren Wunsch immer noch einmal zur erneuten Bestätigung wiederholen.

Bei formellen Treffen gibt der Gastgeber das Zeichen, wann mit dem Essen angefangen werden kann. Auch wenn er seine Gäste mehrmals dazu auffordert, gebührt es ihm den Anfang zu machen. Getränke sollte man sich nicht selbst einschenken. Wenn einem ein alkoholisches Getränk angeboten wird, gilt es als unhöflich dieses abzulehnen.

Beim Essen zeigt Schlürfen, dass es einem schmeckt und auch Rülpsen ist für Chinesen keine Unanständigkeit. Weniger höflich ist es, wenn man sich im Restaurant oder in der Öffentlichkeit die Nase schnäuzt. Dazu sollte man besser die Toilette aufsuchen.

Ferner gilt zu beachten, dass immer Essensreste auf dem Teller liegen bleiben, wenn man mit dem Essen fertig ist. Ist der Teller leer, so denkt der Chinese, dass es zu wenig zum Essen gab und bestellt vermutlich neue Gerichte dazu. Mehr zu bestellen als von den Gästen überhaupt gegessen werden kann, gilt als eine großherzige Geste und sollte nicht als Verschwendung betrachtet werden. Das Einpacken von den übrig gebliebenen Speisen ist in China nicht unüblich.

 Am runden Tisch wird geteilt

China Info 4: Geschenke

Geschenke sind in China gerne gesehen, wenn man eingeladen wird. Dabei gibt es auch einige Aspekte, die man beim Geschenkkauf im Hinterkopf behalten sollte. Blumen werden in China nur zu Beerdigungen verschenkt. Die einzige Ausnahme sind weiße Lilien die Harmonie symbolisieren. Rote Briefumschläge sind immer gerne gesehen, da Rot die Farbe des Glücks ist. Seien Sie aber nicht verwundert, wenn der Beschenkte versuchen wird die Geschenke zurückzuweisen. Bleiben Sie standhaft, denn es ist ein Zeichen der Höflichkeit Geschenke nicht sofort anzunehmen. Auch wird der Beschenkte die Geschenke nicht vor den Augen anderer sondern später alleine auspacken.

China Info 5: Kommunikation

Um das Gesicht zu wahren, wird ein Chinese immer versuchen Ihre Fragen zu beantworten, um nicht unwissend zu wirken. Lieber beantwortet er eine Frage falsch, als zuzugeben, dass er die Antwort nicht weiß. Wenn Sie in China nach dem Weg fragen, fragen Sie lieber nicht nur eine Person um sicher zu gehen, dass Ihnen der richtige Weg beschrieben wurde. Vergessen Sie dabei nicht, dass ein Nicken nicht bedeutet, dass der Gesprächspartner eine Antwort weiß, sondern lediglich, dass er die Frage verstanden hat.

 

Save

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

2 Kommentare

  1. ich werde bald nach China für 3 Wochen reisen im Rahmen eines Praktikums . Habt ihr eine Idee was man am besten als Gastgeschenk mitbringen kann ? Meine Gastfamilie hat mir viel geholfen beim Organisieren , wie Visum und so und deswegen möchte ich schon meine Dankbarkeit zeigen . Aber natürlich auch so das ich sie nicht in Verlegenheit bringe !

  2. Lieber Leser,

    gern gesehene Geschenke sind regionale Spezialitäten aus Deutschland, wie Pralinen oder eine gute Flasche Wein. Porzellanbecher oder ähnliches mit dem Logo der eigenen Stadt oder ein Bildband über Deutschland wären auch eine Idee. Geschenke sollten immer paarweise oder in gerader Anzahl übergeben werden. Die Chinesen glauben, dass ungerade Zahlen Unglück bringen. Die Zahl 4 ist in China allerdings eine Unglückszahl. Aus diesem Grund sind vier Geschenke auf einmal eine schlechte Idee. Alle Geschenke sollten schön verpackt sein. Besonders gut eigenen sich die Farben Rot und Gold für die Verpackung, weil sie eine positive Symbolkraft haben.

    Herzliche Grüße,

    das China Tours-Team

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.