Reisetipp des Monats: Die chinesische Kirschblüte

Lassen Sie sich von dem China Tours-Reisetipp im April inspirieren. Ab sofort veröffentlicht unsere Redaktion jeden Monat ein besonderes Highlight aus China, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten! In diesem Monat fasziniert: die Kirschblüte in China.

Der Beginn des Frühlings wird nicht nur in Japan groß gefeiert. Mittlerweile liegt auch in China das „Betrachten der Kirschblüte“ voll im Trend. Von Januar bis April ist die einzigartige Blütenpracht im ganzen Land zu bestaunen. Wir stellen Ihnen heute die schönsten Orte des eindrucksvollen Naturschauspiels vor.

Die Kirschblüte in Zhangping

Da das Reich der Mitte über sehr viele Klimazonen verfügt, zeigen sich die ersten Kirschblüten im Süden des Landes tatsächlich schon im Januar. Einen ganz besonderen Zauber verströmen die blühenden Kirschbäume in Zhangping 漳平 – einer kleinen Stadt in der Provinz Fujian 福建. Vor dem satten Grün der umliegenden Teeplantagen erscheinen die pinken Blüten hier besonders prachtvoll und setzen leuchtende Akzente.

Die Bepflanzung der weitläufigen Teeplantagen in Zhangping mit Kirschbäumen war Teil einer Initiative zur Verschönerung des ländlichen Raumes und erfolgte erst im Jahr 2012. Mittlerweile findet man hier über 10.000 Kirschbäume. Die Besonderheit der Kirschblüte in Zhangping ist, dass sie bereits während des chinesischen Frühlingsfestes zu blühen beginnt und aus diesem Anlass zahlreiche chinesische Besucher anlockt.

Die Schildkrötenkopf-Insel im Tai Hu

Einer der beliebtesten Orte zum Betrachten der chinesischen Kirschblüte ist die Schildkrötenkopf-Insel 鼋头渚 in der Nähe der Stadt Wuxi im Osten Chinas. Die Halbinsel hat, wie der Name schon verrät, die Form eines Schildkrötenkopfes und befindet sich im Norden des Tai Hu 太湖 („Großer See“). Der Tai Hu gehört zu den schönsten Seen Chinas und ist mit 2.250 Quadratkilometern der drittgrößte Süßwassersee in China.

Hier findet im Frühling eines jeden Jahres das Internationale Kirschblütenfestival statt. Die Monate März und April eignen sich am besten, um die Insel zu besuchen. Während dieser Zeit stehen die über 70 verschiedenen Arten von Kirschbäumen in voller Blüte. Insgesamt beherbergt die Schildkrötenkopf-Insel über 30.000 Kirschbäume. Hier können die Besucher in einem wahren Meer aus Kirschblüten wandeln und fühlen sich wie in eine Märchenwelt versetzt.

Die schönsten Orte zum Betrachten der Kirschblüte auf der Insel sind das „Tal der Kirschblüten“ sowie die Changchun Brücke („Brücke des langen Frühlings“). Hier lässt es sich gemütlich auf kleinen Pfaden unter der Blütenpracht flanieren. Die wunderbare Landschaft lässt sich auch von kleinen Booten aus genießen, die man vor Ort ausleihen kann. Die nächtliche Beleuchtung ermöglicht es den Besuchern sogar, die Farbenpracht der Blüten auch nach Sonnenuntergang zu bewundern. Neben den Kirschblüten bietet die Insel außerdem zahlreiche Tempel und wunderschöne chinesische Gärten, die zum Verweilen einladen.

Shanghai Sakura Festival im Gucun-Park

Jedes Jahr im Frühling findet in Shanghai im Gucun-Park 顾村公园 das „Shanghai Sakura Festival“ statt. Der Begriff „Sakura“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt „Kirschblüte“. Es handelt sich bei dem Park um ein riesiges, zum Teil dicht bewaldetes Areal im Stadtbezirk Baoshan 宝山区 im nördlichsten Teil von Shanghai.

Die Kirschblüte in Shanghai
Die Kirschblüte in Shanghai

Von Mitte März bis Mitte April können die Besucher auf einer Fläche von 4,3 Millionen Quadratmetern über 12.000 Kirschbäume in ihrer weißen, zartrosa und pinken Blütenpracht bewundern. Der Weg durch den Park führt vorbei an wunderschönen Landschaften mit mehreren Seen und ist gesäumt von chinesischen Pavillons und zahlreichen kleinen Brücken. An den vielen Seen besteht auch die Möglichkeit, sich ein Boot auszuleihen und die Natur vom Wasser aus zu erkunden.Auch für kulinarische Genüsse ist durch diverse Imbissstände im Park gesorgt, wobei viele Besucher auch ihr eigenes Picknick am Wegesrand abhalten. Der Park bietet neben den Kirschbäumen auch weitere botanische Highlights. Im Sommer blüht hier der Lotos, im Herbst verschiedene Osmanthus-Gewächse („Duftblüten“) und im Winter erstrahlt die Pflaumenblüte.

Peking – Kirschblütenfest in Chinas Hauptstadt

Beijing mit Kirschblüte
Beijing mit Kirschblüte

Auch die chinesische Hauptstadt kann mit der pinken Blütenpracht aufwarten. In Peking ist die Kirschblüte von Ende März bis Ende April zu sehen. Im Yuyuantan-Park 玉渊潭公园 westlich vom „Platz des Himmlischen Friedens“ findet jeden Frühling das Pekinger Kirschblütenfest statt. Es ist das größte Kirschblütenfest in der nördlichen Region Chinas.

Der Park erstreckt sich auf einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern, wobei die Hälfte der Fläche mit Wasser bedeckt ist. Etwa 3.000 Kirschbäume mit rund 20 verschiedenen Arten sind hier beheimatet. Viele der Kirschbäume kamen in den 1970iger Jahren als Geschenk aus Japan nach China. Der zentrale große See im Park lädt ebenfalls zu einer Bootsfahrt ein und bringt die Besucher auf Wunsch auch direkt zum Sommerpalast, wo sich die Kirschblütenpracht fortsetzt.

Fazit zur Kirschblüte in China

Ob Nord- oder Südchina: Im Reich der Mitte bietet sich an vielen Orten die Möglichkeit, das unvergleichliche Naturschauspiel selbst zu erleben. Ein Besuch während der Kirschblüten-Saison ist in jedem Fall lohnenswert und wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Sie möchten sich persönlich von der Schönheit der chinesischen Kirschblüte überzeugen? Dann buchen Sie die Gruppenreise “China zu Land und zu Wasser” oder unternehmen Sie im nächsten Frühjahr einen Kurztrip mit unserem neuen Angebot China Hop On!

Avatar

Für Sie schreibt: Anna Sellmann

Sinologin M.A. | Blog-Redakteurin | Mitarbeiterin beim Museumsdienst Köln | Dozentin für Chinesisch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.