Hong Kong in Zahlen

Warum ich über Hong Kong berichte? – Ganz einfach, es steckt voller Geschichten, die es wert sind erzählt zu werden. In meiner gesamten Zeit in China ist mir Hong Kong ganz besonders ans Herz gewachsen. Anfangs waren die Gründe, warum ich hier her gekommen bin eher pragmatisch, aber nach und nach einwickelte sich daraus eine ernsthafte Liebesbeziehung.

Hong Kong

Seit 1841 war Hong Kong eine Kolonie Englands, soweit nichts Neues. Am 19.Dezember 1984 wurde beschlossen, Hong Kong als Sonderverwaltungszone an China zu übergeben. Die eigentliche Übergabe fand dann am 1. Juli 1997 statt. Hong Kong war für die nächsten 50 Jahre unabhängig von China. So gibt es in Hong Kong mehr als 12 Parteien die teils kräftig über Hong Kongs Zukunft diskutieren.

Was mich besonders interessiert, sind die Dinge, die nicht im Reiseführer stehen. Um eine Stadt wie Hong Kong zu verstehen ist es gut, sich einmal die Statistiken anzuschauen. In diesem Artikel versuche ich, Fragen zu beantworten, die mir im Laufe der Zeit in Hong Kong kamen. Manchmal stehe ich zum Beispiel inmitten von Menschen und frage mich, wie viele davon wohl in diesem Bezirk wohnen – oder wie viel wohl ein Wolkenkratzer wiegt. Viele dieser Fragen konnte ich beantworten. Die Frage, wie viel ein Wolkenkratzer wiegt leider nicht vollständig. Allerdings geht das Gerücht um, dass Hong Kong Island durch die enorme Last bereits einen Zentimeter abgesackt ist.

Zahlen, Daten, Fakten

Die Sonderverwaltungszone Chinas erstreckt sich über unglaubliche 1104 Quadratkilometer. 75% dieser Fläche ist bewaldet. Wer hätte das gedacht? Hong Kong unterteilt sich in die vier Gebiete Hong Kong Island, Kowloon, New Territorries, sowie die Outlaying Islands. Das Leben findet überwiegend in Kowloon und Hong Kong Island statt. Die 200 Outlaying Islands sind zum größten Teil unbewohnt.

Die Bevölkerung von Hong Kong hat sich in den letzten 60 Jahren vervierfacht.  7,2 Millionen Menschen leben hier. 93,6% dieser Menschen sind chinesischer Abstammung. Offizielle Amtssprachen sind Kantonesisch und Englisch, aber man kommt auch mit Mandarin gut zurecht. Weil der Platz in Hong Kong sehr knapp wird, baut man hier in die Höhe. So stehen in Hong Kong mehr als 4.000 Wolkenkratzer über 14 Etagen, was doppelt so viele sind wie in New York City. Auch die Mieten sind dementsprechend astronomisch: im Bezirk Causeway Bay zum Beispiel liegt die Durchschnittsmiete bei 2.600 HKD pro Quadratfuß. So ist es nicht verwunderlich, dass der Stadtteil Mong Kok in Kowloon der am dichtesten bewohnte Teil der Erde ist. Hier tummeln sich auf einem Quadratkilometer 130.000 Bewohner.
Die 7,2 Millionen Bewohner trinken zusammen im Jahr 9,8 Millionen kg Tee, was 1,4 kg pro Person sind. Tee hält fit und gesund, so ist man hier im Durchschnitt 45 Jahre alt, lebt 82,2 Jahre und der durchschnittliche IQ liegt bei 107 Punkten.

Das Einkaufen

Zum Einkaufen hat der durchschnittliche Bürger 40.000,- € jährlich zur Verfügung. Dieses Geld investiert dieser am Liebsten in DimSum – kleine frittierte oder gedämpfte Gerichte. Auswärts essen zu gehen ist gut und günstig, so bekommt man in Hong Kong für unter zwei Euro ein Essen, das mit einem Michelinstern ausgezeichnet ist. Über gute und biologisch angebaute Lebensmittel sind sich die Bewohner durchaus bewusst. Auf dutzenden Hochhausdächern werden Gemüse, Salat und Früchte angebaut. Das ganze wird Urban Farming genannt.
Theoretisch hat jeder Bewohner Hong Kongs zwei Mobiltelefone. Auf einer meiner Taxifahrten zum Flughafen, hatte der Fahrer 13 Telefone, die alle samt permanent geklingelt und vibriert haben.

Mobile Taxizentrale
Mobile Taxizentrale

Hong Kong hat 2 Flughäfen und 9 Helikopterlandeplätze. Für ein derart kleines Land sind das relativ viele. Wenn man also in Richtung Himmel schaut, sieht man mindestens ein Flugzeug oder einen Helikopter. Aber auch Autos gibt es viele: 18138 Taxen und 3918 Busse flitzen in Hong Kong auf 2067km Straßen herum –  Tag und Nacht.

In einer der lebhaftesten Städte der Welt kann man aber auch, sofern man Zeit hat, unerwartet gut relaxen. Hong Kong bietet dazu 14 Strände.

Hong Kong Strand
Hong Kong Strand
Attraktionen in Hong Kong

Wer es etwas spektakulärer mag, kann zum Pferderennen gehen oder zu einer der ständig stattfindenden großartigen Veranstaltungen. Hong Kong ist Austragungsort für das größte Rugbysiebener Turnier der Welt. Alternativ kann man sich im Disneyland verzaubern oder in den Achterbahnen im Ocean Park durchschütteln lassen. Wer es kalt mag, besucht eine der vier Eislaufbahnen. Ich empfehle die größte täglich stattfindende Light Show der Welt mit einem kühlen Getränk aus einem der etwa 1000 Kioske zu genießen.

Die Stadt der Superlative

Die Stadt ist auch in China Mainland so beliebt, dass jedes Jahr mehr als 28 Millionen Besucher aus China kommen um den Zauber Hong Kongs zu erleben und natürlich um einzukaufen. Das ist wohl auch der Grund, warum der Flughafen von Hong Kong zu den größten Flughäfen der Welt gehört. Hier werden die meisten Starts und Landungen durchgeführt.
Die Stadt der Superlative (in der weltweit die meisten Rollce Roys zugelassen werden) bietet auch für den kleinen Geldbeutel königliche Angebote. So kann man für einen viertel Euro mit der Star Ferry eine Hafenrundfahrt von Kowloon nach Hong Kong Island genießen oder für den gleichen Preis in einer Der Ding Ding (eine alte Trambahn aus Holz) quer durch das Zentrum fahren. Weitere Highlights, die man in Hong Kong nicht verpassen sollte, finden Sie hier.

Fazit

All diese Fakten, Zahlen und Nummern machen Hong Kong auch offiziell zu einem der besten Plätze um Urlaub zu machen. Aber auch für Geschäftsleute ist Hong Kong offiziell die beste Adresse. Regelmäßig küren diverse Magazine Hong Kong zu dem besten Platz für Investitionen und natürlich auch für Urlaub.

Wer sich selbst ein Bild von Hong Kong machen möchte, sollte hier  klicken.

Avatar

Für Sie schreibt: Felix Dohmeier

Auslandsreporter

3 Kommentare

  1. WOW….dass ist sehr interessant, viele Zahlen über Hongkong die ich nicht wusste. Es wird wieder Zeit das ich den “duftenden Hafen” besuche.

  2. Ein sehr schöner Artikel mit vielen Interessanten Details, über die ich mir vorher noch garkeine Gedanken gemacht hatte.
    Immer wieder schön neues zu erfahren.

  3. Ich wusste garnicht das man dort auch unmittelbar neben der Stadt am Strand liegen kann. Ich denke mir das es vielleicht nicht die schönsten Strände sind, aber ein Erlbniss ist es sicher. Es ist interessant wenn man in der Früh an einen Strad fährt und dort eine Runde schwimmen geht bevor man die Stadt erkundet. Ich habe mir Hong Kong als einer meiner Reiseziele für 2014 notiert.

    Kann euch aj dann etwas über meine Reise berichten…

    Grüße

    Joshi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.