Kirgisistan - Schweiz Zentralasiens

Kirgisistan: die unbekannte Schweiz Zentralasiens

Als Deutschlands China- und Seidenstraßen-Spezialist möchten wir Ihnen heute ein Highlight entlang der Seidenstraße vorstellen: Kirgisistan. Gemeinsam mit unserer Tochtergesellschaft New Silk Road – powered by China Tours können Sie magische Pionierreisen mit den beliebten China Tours-Mehrwerten erleben.

Zwischen Pferdemilch und kristallklaren Gebirgsseen

Kirgisistan? Eine unberührte Schönheit auf deren Fläche sich 80% Berg an Berg reiht. Nicht von ungefähr kommt der Vergleich mit der malerischen Schweiz!  Besonders Abenteurer und Naturliebhaber kommen in Kirgisistan auf ihre Kosten. Kirgisistan ist komplett umschlossen von seinen Nachbarländern: im Norden von Kasachstan, im Westen von Usbekistan, im Südosten von China und im Südwesten von Tadschikistan. Ein natürliches Highlight stellt der zweitgrößte Bergsee weltweit dar: der türkis leuchtende Yssykköl – gleich nach dem Tititcacasee in den Anden.

Ein Meer aus Blautönen – der Yssykköl-See in Kirgisistan
Ein Meer aus Blautönen – der Yssykköl-See in Kirgisistan

Definitiv eine Frage des Geschmacks ist das Nationalgetränk: fermentierte Pferdemilch. Als interessant kann man ebenfalls die Vorliebe für den Nationalsport Kok-Boru (wörtlich: “Ziege greifen”) bezeichnen. Dahinter verbirgt sich ein traditionelles Reiterspiel, bei dem mindestens 20 Spieler zusammen kommen. Ziel des Wettkampfs ist es, eine Ziege, welche inmitten der Steppe platziert wird, im Galopp aufzunehmen und bei der Jury abzugeben. Manchmal zieht sich die Spieldauer über ganze Tage hin. Lohnenswert? Zwar verspricht der Sieg vor allem Prestige, kann aber auch ein wertvolles Pferd bedeuten.

Pferde in freier Wildbahn sind keine Seltenheit in Kirgisistan.
Pferde in freier Wildbahn sind keine Seltenheit in Kirgisistan.

Atemberaubende Bergwelt des Pamirs

Wer die Augen schließt und an Kirgisistan denkt, der sieht zunächst vor seinem inneren Auge die atemberaubende Bergwelt des Pamirs. Dieses Gebirge zählt zu den größten Bergketten der Erde. Es wartet mit Höhen von bis zu 4.400 Metern auf den mutigen Entdecker. Besonders schön, wenn man sich nach Ruhe sehnt. Im Gegensatz zum benachbarten Himalaya ist das Gebirge weniger erschlossen und verspricht noch mehr Idylle!

Ein unvergessliches Panorama – der Pamir Highway
Ein unvergessliches Panorama – der Pamir Highway

Auf 1.250 Kilometern führt der bekannte Pamir-Highway von Kirgisistan bis nach Tadschikistan.

Yssykköl-See: Paradies zum Baden und Spazieren

Aber Kirgisistan ist nicht nur für seinen berühmten Pamir-Highway bekannt. Haben Sie schon vom Yssykköl-See gehört? Diese Perle Zentralasiens versteckt sich zwischen den gigantischen Gipfeln des Tianshan-Gebirges. Der riesige Gebirgssee mit fast 700 Kilometern Küste ist in jeder Hinsicht ein einzigartiger Ort. Er liegt im Nordosten des Landes und verzaubert Besucher aus aller Welt. Neben den Gebirgszügen begeistern die Traumstrände am Südufer des Sees. Diese erreicht man von der Hauptstadt Bischkek aus innerhalb von 4-5 Fahrstunden.

Perle Zentralasiens: der Yssykköl-See
Perle Zentralasiens: der Yssykköl-See

Eine Besonderheit liegt in seiner Tiefe: 668 Metern am tiefsten Punkt misst der See. Damit zählt er zu den tiefsten Gebirgsseen der Welt ist. Zahlreiche heiße Quellen gibt es zu bestaunen. Beinahe magisch: dem leichten Salzgehalt des Wassers spricht man heilende Kräfte zu. Die umliegenden schneebedeckten Gipfel machen das Panorama perfekt. Ein einmalig schöner Ort, gelegen auf über 1.600 Metern Höhe. Eine wahre Sensation der Seidenstraße!

Ein Freilichtmuseum vor einmaliger Kulisse

Der Yssykköl-See glänzt nicht nur mit seinen natürlichen Ressourcen. Am Nordufer befindet sich eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten: das Freilichtmuseum für Petroglyphen – also ein in Stein gearbeitetes Felsbild aus prähistorischer Zeit.

Der Yssykköl-See in Kirgisistan
Der Yssykköl-See in Kirgisistan

Am Ostufer des Sees befindet sich der Ort Karakol. Er wurde im 19. Jahrhundert gegründet und galt lange als Vorreiter des Landes. Durch seine hübsche altrussische Architektur hebt sich Karakol von anderen kirigisischen Städten ab. Deutlich wird dies  beispielsweise an der orthodoxen Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit.

Folgen Sie der Schönheit Zentralasiens und entdecken Sie auf dieser Reise Kirgisistan und die atemberaubenden Höhen Tadschikistans.

Kirgisistan und Tadschikistan: Verborgene Schätze Zentralasiens

Avatar

Für Sie schreibt: Mailin Zanke

China Tours Auszubildende. Mailin ist davon überzeugt, dass jegliche Auslandserfahrungen ein Gewinn sind und man nie genug reisen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.