Mit Trendtours und China Tours ins Reich der Mitte (Teil 2)

Unsere Mitarbeiterin aus dem Frankfurter Büro Nek Navikân Sim war mit Trendtours- und Chinas Tours-Gästen im Reich der Mitte unterwegs. In diesem Reisebericht erzählt sie unter anderem über ihre Erlebnisse in Macau und Shanghai.

Lesen Sie hier den ersten Teil des Reiseberichts.

Von Nek Navikân Sim

Mit dem Turbojet nach Macau

Mit der Fähre am Morgen (U-Bahn-Station: Sheung Wan) wurde die Reise nach eine einstündigen Fahrt in Macau fortgesetzt. Leider war die Ankunft etwas hektisch, da wir rasant durch die Innenstadt zur Altstadt liefen und uns leider keine Zeit blieb mehr Eindrücke mitzunehmen. Wir besuchten das Taipa Village, das Taipa House Museum, die Lady of Carmel Church und den Pou Tai Un Tempel.

Westliche Eindrücke in Macau
Westliche Eindrücke in Macau

Anschließend fuhren wir auf die andere Inselseite von Macau zum Dorf Coloane und bekamen freie Zeit für eigene Erkundungen. Zum Schluss ging es in das pompöse Luxushotel The Venetian Macao. Da wir früher ankamen als geplant, hatten wir bis zum Abendessen genug Freizeit uns in den Geschäften, dem Casino und in der Umgebung umzuschauen. Am nächsten Morgen besuchten wir vor dem Abflug nach Shanghai noch Jian Jian und Kang Kang im Macao Giant Panda Pavilion.

Das Nationaltier im Reich der Mitte: der Große Panda
Das Nationaltier im Reich der Mitte: der Große Panda

Das Trio: Shanghai – Suzhou – Luzhi

Auch wenn wir in Shanghai 3 Tage hatten, war der Aufenthalt doch leider zu kurz. In Shanghai angekommen sind wir in den abendlichen Berufsverkehr gekommen, sodass die Fahrt zum Hotel ausfiel und wir direkt in das lokale Restaurant fuhren. Auf dem Weg in die Innenstadt konnte man viele gegensätzliche Bauten beobachten mit verschiedenen historischen Hintergründen.

Nach dem Essen gab es eine tolle Lichtershow in der Innenstadt Shanghais. Am nächsten Tag setzten wir das Programm mit dem Besuch des wunderschönen Yu-Gartens und der Altstadt fort. Vor Ort hätte man noch viel länger bleiben können, um dort die Geschäfte anzuschauen, die Köstlichkeiten auszuprobieren und den prachtvollen Garten in Ruhe zu bestaunen. Auch wenn es leider etwas überfüllt ist, so kann man den Besuch in jedem Fall empfehlen!

Der Yu-Garten
Der Yu-Garten

Daraufhin fuhren wir zu einer Andockstelle am Huangpu-Fluss, um dort an einer entspannten Bootsfahrt teilzunehmen. Anschließend ging es zum Jinmao-Tower in das 85. Stockwerk. Bei einem mittäglichen Kaffeekränzchen und trotz des bewölkten Himmels konnten wir die Panorama-Aussicht in vollen Zügen genießen.

Den Besuch einer Wasserstadt darf man sich von Shanghai aus ebenfalls nicht entgehen lassen. Am Morgen besuchten wir die Seidenspinnerei Jiangnan, bei der uns die Geschichte und Verarbeitungen erläutert wurden, und anschließend fuhren wir zur Gartenstadt Suzhou. Nach einem Spaziergang an einem Teil des Kaiserkanals besuchten wir den Garten des Meisters der Netze. Anschließend fuhren wie in die bezaubernde Wasserstadt Luzhi. Nach einem geführten Rundgang und Street Food durch das Städtchen ging es wieder zurück nach Shanghai.

Das Paradies auf Erden im Reich der Mitte: Suzhou
Das Paradies auf Erden im Reich der Mitte: Suzhou

Am dritten Tag in Shanghai ging es leider wieder zum Flughafen und zurück nach Deutschland. Es war eine wunderschöne Reiseroute mit allen Facetten und Perspektiven von der Tradition bis in die Moderne zum Kennenlernen und Bestaunen.

Erleben Sie mit China Tours die Städte-Highlights aus dem Reich der Mitte: 

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.