Die facettenreiche Stadt Chengdu

Gutes Essen und süße Pandas in Chengdu

Unsere Mitarbeiterin Xinmeng Zhang war in China unterwegs. In diesem Reisebericht erzählt sie über ihre Erlebnisse in Chengdu – gutes Essen inklusive.

Von Xinmeng Zhang

Im Oktober 2019 war ich in der bezaubernden Republik China. Auf meiner Reise bin ich vielen schönen und eindrucksvollen Städten mit verschiedenen Besonderheiten begegnet. Was mich sehr beeindruckt hat, war die facettenreiche Stadt Chengdu und ihre lebendige Kultur. Doch ganz besonders bekannt ist Chengdu für sein gutes Essen – den scharfen Feuertopf. Den durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!

Gutes Essen in Chengdu

Einen besonderen und gleichzeitig scharfen Eindruck, den die Stadt Chengdu bei allen hinterlassen hat, war der feurige Hot-Pot (deutsch: Feuertopf), der in aller Munde war. Unabhängig von der Stimmung oder der Tageszeit, die Südchinesen lieben den Feuertopf so sehr, dass sie jede Möglichkeit nutzen, um ihn aufzutischen.

Scharfer Feuertopf in Chengdu
Scharfer Feuertopf in Chengdu

Selbstverständlich kann man in anderen chinesischen Städten den Feuertopf ebenfalls genießen. Jedoch sind diese für Südchinesen kein richtiger Feuertopf. Denn der muss schon muss im Mund glühen, brennen und extrem scharf sein! Für Südchinesen findet man diesen perfekten Hot-Pot nur in Chengdu.

Die gegen Schärfe immunen Menschen in Chengdu sind den Touristen gegenüber jedoch sehr tolerant und wissen, dass vor allem Europäer extreme Schärfe nicht gewohnt sind. Ihnen werden mildere Gewürze angeboten. Wenn dann die Gäste ein glückliches Gesicht machen, während sie das Nationalgericht aus Sichuan verspeisen, ist das ein Weltkulturerbe ganz für sich alleine! Und genau diese besondere Tradition der Südchinesen wird hoffentlich nie als veraltet angesehen oder ihre Bedeutung verlieren.

Das Zuhause der Pandabären

Für diejenigen, die zum ersten Mal in Chengdu sind, sind natürlich die Pandabären, die Attraktion schlechthin. Ein Muss für jeden Touristen! Das hiesige Klima ist für die Pandabären sehr angenehm. Diese einzigartigen Lebewesen leben in möglichst natürlichen Gehegen mit viel Freiraum. Es gibt sogar Schlafzimmer, als auch Spielplätze für die Pandabären.

Gutes Essen für Pandas? Klar, Bambus!
Gutes Essen für Pandas? Klar, Bambus!

Die Menschen geben der Stadt ihr Gesicht

Der schönste Teil an einer Reise in eine fremde Stadt ist es, wenn man verschiedene Leute kennenlernt. Den Chinesen in Südwestchina wird oft nachgesagt, dass sie eher zurückhaltend auftreten. Nur die Einwohner von Chengdu seien sehr heiter und offenherzig. Sie stellen eine Mischung aus den lebensfrohen Chinesen in Nordchina und den ruhigeren Südchinesen dar. Diese Beobachtung kann ich bestätigen! Die Menschen in Chengdu waren alle sehr freundlich zu mir. Außerdem sagt man, dass die Einwohner von Chengdu aber auch sehr schüchtern werden können, wenn sie sich verlieben. Dazu konnte ich allerdings keine Beobachtungen machen. Da in Chengdu darüber hinaus die schönsten Frauen Chinas leben sollen, kann ich mir aber vorstellen, dass sich oft verliebt wird. Die Frauen in Chengdu sollen nämlich nicht nur äußerlich schön sein, sondern auch sehr fleißig und optimistisch sein. Mit guter Laune durch das Leben zu gehen, ist das Motto in Chengdu. 

Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich jederzeit nach Chengdu zurückkehren. Denn meiner Meinung nach spiegelt diese Stadt wider, wie ein richtiges Leben für Chinesen aussieht.

Lassen Sie sich definitiv nicht die Silvesterreise in Chengdu entgehen. Feiern Sie den Jahreswechsel auf dieser spektakulären Erlebnisrundreise, die Sie von Chengdu nach Lhasa führt.

Avatar

Für Sie schreibt: China Tours

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.