Fest der hungrigen Geister: Zhongyuan-Fest

Das Zhongyuan-Fest oder auch Fest der hungrigen Geister findet immer am 15. Tag des 7. Monat des Mondkalender statt. 2017 fällt es auf den 17. August. In der chinesichen Kultur gilt der 7. Monat als Geistermonat, wo die Verstorbenen aus der Unterwelt die Lebenden besuchen. Das Fest der hungrigen Geister ist der Höhepunkt von diversen Zeremonien während diesen Monats.

Kulturmarathon Seidenstraße: Von Turpan nach Hami

Woche 22 hat viel mit Fußball zu tun, denn Kai Markus trifft sich in Hami mit einer Mannschaft, die mehr als glücklich darüber ist, sich in einem kleinen Duell mit ihm messen zu können. Rückblick aus Woche 22: „Nach dem leckeren Essen gestern, sind wir heute morgen gut gestärkt um 6 Uhr in Turpan losgefahren. Über gute Straßen geht es somit

Das Geheimnis der Stäbchen

Wie soll ich denn damit satt werden? Kein Wunder, dass die Chinesen alle so dünn sind! Was uns Messer und Gabel, sind dem Chinesen seine Stäbchen. Wirken viele Chinesen mit unserem Besteck anfangs etwas unbeholfen, treibt das asiatische Pendant den ungeübten Stäbchen-Esser anfangs erst einmal in die Verzweiflung. Am Anfang war der Löffel Anders als man vermuten mag, waren die

Artikel Beste Reisezeit: Große Mauer

Beste Reisezeit China: Wann ist es wo am schönsten?

Wann ist die beste Reisezeit für eine China Reise? Wann ist es zu heiß? Gibt es Unterschiede in den jeweiligen Provinzen? Hier finden Sie unsere Antworten als China Spezialist. Wir zeigen Ihnen außerdem, dass China Rundreisen zu jeder Jahreszeit ihre ganz besonderen Reize haben. Beste Reisezeit Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Monate September/ Oktober und April/ Mai häufig

Kulturmarathon Seidenstraße: Turpan

Woche 21 besticht noch immer mit der Pendelaktion, die Kai Markus und Victor aufgrund der Regelungen in China durchführen müssen. Eine Sache ist dabei aber sehr von Vorteil. In Turpan nämlich angekommen, haben die beiden somit mehr Zeit sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Und dabei sehen sie eine Menge! Rückblick aus Woche 21: „Nach unserer gestrigen Anreise, heißt es heute für uns

Zwischen Politik und Freizeit: Musik in China

Asiatische Musik wird oft belächelt und nicht wirklich ernst genommen. Dabei sind es gerade die asiatischen Länder und vorne weg auch China, die Musik selber einen sehr hohen Stellenwert einräumen. Musik in China hat aber auch eine historische Komponente. Schon Konfuzius hat die Bedeutung der Musik für das Rituelle immer wieder hervorgehoben. Einst soll es sogar einen konfuzianischen Text über

Aufstieg und Fall: der Alte Sommerpalast

Beijing besitzt gleich zwei Sommerpaläste. Doch von dem einen ist kaum noch etwas übriggeblieben. Während der (Neue) Sommerpalast im Norden Beijings mit seinem prachtvollen Pavillon des buddhistischen Wohlduftens täglich die Massen anlockt, betragen die Besucherzahlen der in der Nähe liegenden Ruinen des Alten Sommerpalastes nur einen Bruchteil dessen. Von dem Kaiser für den Kaiser Baubeginn des einst prächtigen Prestigebaus war

Kulturmarathon Seidenstraße: Von Kucha nach Turpan

Woche 20 ist nicht unbedingt leichter als die davor. Denn auch jetzt müssen Kai Markus und Victor ihre gewohnten Planungen verändern. Anders ausgedrückt: China hat es wirklich in sich! Rückblick aus Woche 20: „Letzte Woche liefen wir die Nacht durch nach Lun Tai. Hier erfahren wir von der Grenzpolizei, die uns im Hotel aufsucht, dass wir nicht nachts laufen dürfen

Die Innere Mongolei

Die Innere Mongolei ist für ihre abwechslungsreichen Gras- und Wüstenlandschaften sowie das historische Erbe des Mongolen-Herrschers Dschingis Khans berühmt. Gerade diese Mischung macht einen Besuch besonders reizvoll. Trotzdem wird die längste Provinz Chinas von westlichen Touristen bislang selten bereist.

Yin und Yang

Das Yin und Yang der Ernährung

Yang-Gerichte werden am besten gebraten, frittiert, gegrillt oder geröstet. Leidet man eher unter Beschwerden wie hohen Blutdruck, Verdauungsproblemen, Halsschmerzen oder auch Fieber, kann dies auf einen zu hohen Konsum von Yang-Lebensmitteln zurückgehen. Das Yin schafft Abhilfe.

Kulturmarathon Seidenstraße: Von Kashgar nach Kucha

Woche 19 hat es in sich. Denn Kai Markus und Victor müssen ihren bisherigen Rhythmus umwerfen und sich einen neuen zulegen, denn einige Regelungen in China machen ihnen das Vorankommen nicht leicht. Rückblick aus Woche 19: Nachdem ich letzte Woche den chinesischen Führerschein bekommen habe und mein Käfer seinen TÜV, starteten wir endlich wieder gemeinsam mit Kai Markus auf unsere nächste

1 2 3 97